„Beyond Sweet Home Alabama“

The Sound of Barflies Music.

Nicht chronologisch, aber: Am Anfang war der Strom.
Gitarren sind fett und verzerrt, Tontechniker auch, Roadies sowieso.
Aber immer mit Megaaufwand verbunden. Mehr „Lagermax-Job“ als Musikmachen. Da haben sich viele gefreut, als „unplugged“ mit Akustikgitarren plötzlich interessant wurde. Sogar Heavy Metal Bands konnten endlich auf die Tränendrüse drücken und „Stand by me“ spielen. Eh OK.

Wer „Schifoan“ bei den Barflies erwartet, liegt falsch.
Die letzte Bastion der musikalischen Demokratie regiert! Jeder der Barflies bringt seine Lieblingsnummern mit und singt sie gefälligst auch.
Das reicht dann von Van Morrison bis zu den Stereophonics, von Tom Petty bis zu den Stone Temple Pilots. Und manchmal noch weiter.

Klingen tut es aber immer nach Barflies. Mp3 Player gibt’s genug.

Und wenn es gewünscht ist, kommt ein Drummer dazu, der Verständnis dafür hat, wie handmade music funktioniert.

Hörproben gibt's hier